ZUKUNFT

Das gute Gefühl, wenn in einer Ausbildung Sicherheit und Perspektive stimmen.

Du kannst alles erreichen!

#werdeMaler und Schulen - gemeinsam stark

Die Kampagne #werdeMaler des Maler- und Lackiererinnungsverbandes Westfalen wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen, um jungen Menschen die Vielfalt des Maler- und Lackiererhandwerkes näher zu bringen und sie für eine Ausbildung zu begeistern. 

Derzeit beteiligen sich die Landesverbände

  • Berlin/Brandenburg
  • Hamburg
  • Nordrhein
  • und der Initiator Westfalen

mit ihren Maler- und Lackiererinnungen an der Kampagne. 

Die Perspektiven, die das Maler- und Lackiererhandwerk jungen Menschen bietet, sind so vielfältig wie der Ausbildungsberuf selbst - Die Karriereleiter von #werdeMaler:

Karriereleiter #werdeMaler

DER AUSBILDUNGSVERLAUF

Die Ausbildung verläuft in drei Bereichen:

Berufsschule, Betrieb und Überbetriebliche Lehrgänge. In der Berufsschule wird das theoretische Wissen ein- bis zwei Mal pro Woche vermittelt. Im Betrieb lernen die Auszubildenden die praktischen Fertigkeiten und sind in den normalen betrieblichen Ablauf eingebunden. In den überbetriebliche Lehrgängen (jeweils 2 - 3 Wochen pro Ausbildungsjahr) lernen die Auszubildenden anhand von ganzheitlichen Arbeitsaufträgen – von der Planung bis zur Realisierung – Projekte eigenständig abzuwickeln.

Informieren Sie Ihre Schüler/innen gerne über die Möglichkeiten eines Praktikums, um einen ersten Einblick in das Maler- und Lackiererhandwerk zu erlangen. Oder weisen Sie direkt auf eine Ausbildung hin. In unserer Ausbildungsplatzbörse und der dazugehörigen Prakikumsplatzbörse finden Ihre Schüler/innen sicherlich den richtigen Ausbildungsbetrieb:

Hier geht es zur AusbildungsBÖRSE

und zur PraktikumsBÖRSE

jugendliche-jeansjacke-kopfhoerer

UND WAS KÖNNEN WIR FÜR SIE TUN?
JETZT #WERDEMALER-PARTNERSCHULE WERDEN!

Ob es sich um eine Präsentation des Ausbildungsberufes, die Ausgestaltung einer Berufsinformationsbörse oder die Begleitung einer Projektwoche geht - gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, stellen Kontakte zu lokal ansässigen Innungen und Betrieben her und arbeiten gemeinsam mit Ihnen am stetigen Netzwerkaufbau.

Grundschulen, weiterführende Schulen aber auch Berufsschulen sind für uns wichtige Partner. Daher freuen wir uns über den direkten Austausch mit Ihnen.

Gerne stehen wir für Ihre individuellen Anfragen auch persönlich zur Verfügung:

Kampagnenmanagement und allgemeiner Kontakt:

DIE COPILOTEN, Kerstin Kammann
Telefon: 0221 / 99 99 99 - 27 
Mail:  info@werde-maler.de

Ihr Ansprechpartner beim Maler- und Lackiererinnungsverband Berlin und Brandenburg:

Jörg Paschedag, Geschäftsführung
Telefon: 030/ 22 32 86 0 
Mail:  info@farbe-bb.de

Ihre Ansprechpartnerin beim Maler- und Lackiererinnungsverband Hamburg:

Franziska Rath, Geschäftsführung
Telefon: 040/ 34 38 87
Mail:  info@farbe-hamburg.de

Ihr Ansprechpartner beim Maler- und Lackiererinnungsverband Nordrhein:

Guido Gormanns, Geschäftsführung
Telefon: 0221/ 23 45 13
Mail:  info@maler-lackierer-nr.de

Ihre Ansprechpartnerin beim Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen:

Klaudia Konieczny, Verbandssekretariat
Telefon: 02301/ 96 29 15 - 12
Mail:  konieczny@farbe-westfalen.de

ICH LIEBE MEINEN JOB, WEIL ...

Stefan Remmel, Maler- und Lackierermeister aus Bonn

„… es großartig ist, Menschen in einem neu gestalteten Umfeld zu erleben und durch unsere Arbeiten oftmals langjährige Wünsche zu erfüllen.“

Stefan Remmel, Maler- und Lackierermeister aus Bonn

Anja Nierhoff-Install, Maler- und Lackierermeisterin aus Steinhagen

„… ich täglich Altes mit traditionellen Techniken erhalte und Neues modern gestalte.“

Anja Nierhoff-Install, Maler- und Lackierermeisterin aus Steinhagen

Michael Harde, Maler- und Lackierermeister aus Hagen

„… wir die Welt jeden Tag ein bisschen bunter machen!“

FAQs

VIDEOS

Die nachstehenden Videos geben Schüler/innen einen guten Einblick in das, was im Maler- und Lackiererhandwerk passiert und natürlich wie die Ausbildung verläuft. Viel Spaß beim Anschauen.

DER JOB
DAS MACHT DER MALER

Hier wird nicht nur gestrichen, lackiert und tapeziert! Die Aufgaben im Job sind unter anderem:

  • Baustellenorganisation und Kundenkontakt
  • Fassadengestaltungen, Raumdesign und Bodenbelagsarbeiten
  • Koordination mehrerer Handwerker bei größeren Baustellen
  • energetische Sanierungen
  • Trocken- und Akustikbau
  • Realisierung von kreativen Oberflächeneffekten
  • die Umsetzung von Sondertechniken
  • und vieles mehr

BLOG