Ausgezeichnet: Ferho Mirza Ezdin von Kurz Um-Meisterbetriebe Bielefeld ist Westfalens Auszubildender des Quartals 3/2019

08.02.2020
von links: Anke Schmidt, Nikolai Stresler, Ferho Mirza Ezdin, Daniela Wilbert

Vier Mal pro Jahr stellt der Ausrichter des Wettbewerbes „Azubi des Quartals“ – der Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen – eine/n Auszubildende/n und dessen/deren Ausbildungsbetrieb durch eine Auszeichnung zum „Azubi des Quartals“ in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Mit der Auszeichnung würdigt der Verband jeweils eine/n Auszubildende/n für besondere Leistungen und besonderes Engagement im beruflichen wie im privaten Bereich. In der letzten Auslobung konnte sich der Auszubildende Ferho Mirza Ezdin die begehrte Auszeichnung sichern.

Auch im Rahmen der dritten Auslobung 2019 überzeugte die Jury mit einem guten Händchen: Mit dem 21jährigen Ferho Mirza Ezdin zeichneten die Experten wieder einmal einen herausragenden Auszubildenden aus.

Bereits mit 14 Jahren arbeitete Ferho Mirza Ezdin in seiner Heimat, dem Irak, im Straßenbau. Nachdem er 2016 als unbegleiteter jugendlicher Geflüchteter nach Bielefeld kam, war dem ruhigen Teamplayer schnell klar, dass sehr gute Deutschkenntnisse die wichtigste Grundlage für eine Ausbildung sind. Gesagt, getan: Fortan paukte er im Rahmen einer internationalen Förderklasse des Maria Stemme-Berufskollegs und nahm im Folgejahr an einer Potentialanalyse bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld teil. Im Mai absolvierte er dort ebenso die Berufsfelderkundung und ihm wurde mit einer sehr guten Bewertung die Empfehlung für den Bereich Maler und Lackierer ausgesprochen.

Dieser Empfehlung folgte er und durchlief bei Kurz Um-Meisterbetriebe Bielefeld die „Einstiegsqualifizierung plus Sprache“. Geschäftsführerin Anke Schmidt erinnert sich: „Herr Ezdin überzeugte uns durch seinen Optimismus und seine Freundlichkeit. Sein Ehrgeiz die damals noch vorhandenen Sprachbarrieren zu überwinden, dokumentierte seinen unbedingten Willen, sich zu integrieren und schnell selbständig arbeiten zu können. Daher war für uns schnell klar, dass wir Herrn Ezdin eine Ausbildung anbieten würden.“

Doch nicht nur das Engagement auf der Baustelle loben die Ausbilder heute. „Er ist ein echter Teamplayer, kümmert sich um die neuen Auszubildenden und hat ein großes Interesse sich auch außerhalb der Arbeitszeiten weiterzubilden. Ob als Ersthelfer, in Benimmkursen, gesundheitsorientierten Rückenschulungen oder auch in unserem unternehmenseigenen Sprachcafé, Herr Ezdin ist immer mit ganzem Herzen dabei und eine echte Bereicherung für unser Unternehmen", freut sich Maler- und Lackierermeister Nikolai Stresler. „Aus diesem Grund freut es uns umso mehr“, stellt Daniela Wilbert – kaufmännische Leitung des Unternehmens – stolz fest, „dass Herr Ezdin mit dieser Auszeichnung bedacht wurde.“

Und wie geht es bei dem jungen Preisträger nun weiter? „Erst einmal möchte ich die Ausbildung gut abschließen und auf jeden Fall weiterhin als Geselle arbeiten“, wünscht sich der junge Hobbysportler. „Dann möchte ich Berufserfahrung sammeln und mich weiterentwickeln. Der Malerberuf ist ein sehr sicherer und schöner Beruf, für mich eine hervorragende Perspektive.“

Die Begründung der Jury: „Ferho Mirza Ezdin überzeugte die Jury der dritten Auslobung in 2019 mit der durch den Ausbilder dokumentierten sehr guten Performance im Betrieb, der Berufsschule, der Überbetrieblichen Lehrgangsunterweisung und auch im privaten Bereich.

Ob als Fußballspieler oder im Team des Ausbildungsbetriebes: Ferho Mirza Ezdin gilt als überaus freundlich, positiv in der Kommunikation und teamfähig. Sein Ehrgeiz und sein Engagement überzeugten den Ausbilder nach erfolgter „Einstiegsqualifizierung“ im eigenen Hause schnell dem jungen Iraker ein Ausbildungsverhältnis anzubieten. Das in ihn gesetzte Vertrauen bestätigte Ferho Mirza Ezdin durch hohen Arbeitseifer, die schnelle Erlangung umfangreicher Deutschkenntnisse und frühe Selbständigkeit bei der Ausführung der ihm übertragenen Arbeiten.

Auch im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrgangsunterweisung überzeugte Ferho Mirza Ezdin durch sehr gute Ergebnisse. Seine Bereitschaft sich auch außerhalb der Arbeitszeit über Workshops und Seminare weiter zu qualifizieren, ist ein weiteres Indiz für sein Engagement.

Als Ansprechpartner für neue bzw. jüngere Auszubildende unterstützt er den Ausbildungsbetrieb und gibt Hilfestellungen für die Integration im Team. Das durch den Ausbilder bescheinigte „ausgezeichnete“ Sozial- und Arbeitsverhalten im Team, als auch beim Kunden und die für seinen Ausbildungsstand hohe Fachkompetenz überzeugten die Jury, Ferho Mirza Ezdin mit dem 1. Preis beim Wettbewerb „Azubi des Quartals 3/2019“ auszuzeichnen.“




© Februar 2020 werde Maler · Intern