Profis leisten was: Praktischer Leistungswettbewerb in Düsseldorf

02.10.2019
Impressionen vom Praktischen Leistungswettbewerb NRW 2019

Ende September fand in Düsseldorf der Praktische Leistungswettbewerb statt. Die Kammerbesten Maler- und Lackierer/innen und Fahrzeuglackierer/innen aus Nordrhein-Westfalen traten im Bildungszentrum des Bauhandwerkes gegeneinander an.

Bereits die Aufgabenstellung deutete an, dass es dieser Wettbewerb in sich haben würde. Die in diesem Jahr erstmalig vom Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz vorgegebenen Aufgaben wurden bundesweit bei allen Leistungswettbewerben auf Landesverbandsebene einheitlich gestellt. Die größte Herausforderung bezeichnete Markus Wöbbeking, Vorsitzender der Jury, „Die Zeit ist der entscheidende Faktor. Die Aufgaben sind den Teilnehmer/innen vorab zur Verfügung gestellt worden, so dass sich alle gleichermassen vorbereiten konnten. Allerdings wird ein gutes Zeitmanagement und vor allem ein ruhiger und besonnener Kopf bei der Umsetzung die Entscheidung stark beeinflussen."

Und so starteten Maler- und Lackierer/innen sowie Fahrzeuglackierer/innen nach einer freundlichen und motivierenden Begrüßung durch den Hausherren Hans Voss, Leiter des Berufs- und Technologiezentrums in Düsseldorf, erst einmal mit Volldampf durch. 

Bei den  Maler- und Lackierer/innen im Einsatz waren:

  • Lisa-Marie Schneider aus Kreuztal
  • Angelika Kisicka aus Köln
  • Jennifer Wagner aus Lünen
  • Maik-Matthias Kopic aus Simmerath
  • Dawid Bartoschek aus Remscheid

Bei den Fahrzeuglackierer/innen gingen an den Start:

  • Cem Ön aus Herten
  • Melina Juchem aus Alsdorf
  • Charis-Antonia Hamplewski aus Remscheid


„Sehr auffällig", so Markus Wöbbeking sei, „dass alle Teilnehmer/innen sehr konzentriert und bewusst zu Werke" gingen. Das bestätigte auch seinen Eindruck von den jungen Gesell/innen, die alle schon sehr genau wissen, wie ihr konkreter Lebensweg aussieht. „Alle Teilnehmer/innen haben eine sehr gute Gesellenprüfung abgelegt, sind die Sieger der jeweiligen Kammerwettbewerbe und mit der Teilnahme am Leistungswettbewerb auf Landesebene schon einige Schritte weiter als viele Ihrer ehemaligen Mitauszubildenden."

Die Sieger

Am Ende siegte bei den Maler- und Lackierer/innen die Kölnerin Angelika Kisicka. Sie wird die Farben Nordrhein-Westfalens beim Bundesleistungswettbewerb im November 2019 in Nürnberg vertreten.

Auch Fahrzeuglackierer Cem Ön wird zum Bundesleistungswettbewerb der Fahrzeuglackierer entsendet. Dieser findet in diesem Jahr in Hilden statt.




© November 2019 werde Maler · Intern