Freisprechung in Gütersloh und Bielefeld: So feiert das Malerhandwerke seine Helden...

21.07.2017
gruppenfoto-bielefeld-guetersloh

Zum 6. Mal fand die Freisprechung der frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen der Maler- und Lackiererinnung Bielefeld und Maler-, Lackierer- und Raumausstatter-Innung in den Räumlichkeiten der Kunsthalle Bielefeld statt.

Jörn Leweling, Obermeister der Maler des Kreises Gütersloh, und Matthias Sander, Obermeister der Maler des Kreises Bielefeld, eröffneten die Freisprechungsfeier mit einer herzlichen Begrüßung und moderierten den weiteren Verlauf kurzweilig und erfrischend.

Die stellvertretende Direktorin der Kunsthalle Bielefeld, Dr. Jutta Hülsewig-Johnen, sprach einige Begrüßungsworte und verknüpfte die Kunst mit dem Maler- und Lackiererhandwerk. Sie zeigte auf, dass aus regionalen Handwerkern später überragende Künstler geworden sind, wie z. B. Peter August Böckstiegel.

Sie gratulierte den ehemaligen Auszubildenden und sprach ihnen die besten Wünsche für deren weiteres Berufsleben aus.

Im Anschluss beglückwünschte Bruno Schruf (Prüfungsvorsitzender Gütersloh und Berufsschullehrer i.R. des Reckenberg Berufskollegs) die frischgebackenen Junggesellinnen und Junggesellen und erklärte, dass sich im Berufsleben auch zum Teil neue Wege ergeben und man keine Angst haben brauch, sie zu gehen.

So spielte er auf seine Berufslaufbahn an, die mit 13 Jahren mit einer „Malerlehre“ begann. Nach einigen Jahren als Geselle absolvierte er die Meisterprüfung, bevor er als Ausbilder in einer Bildungseinrichtung junge Menschen ausbildete. Wie das Berufsleben so spielt, nahm die Karriere nochmal eine Wendung, denn das Carl-Miele-Berufskolleg suchte einen Fachlehrer und so hat er sein restliches Berufsleben dort als Berufsschullehrer verbracht. 

„Wie Ihr seht, verlief mein Berufsleben nicht sonderlich geplant und überlegt, sondern ich habe Chancen ergriffen, wenn sie sich boten, und dabei einfach auch Glück gehabt“, erklärte Bruno Schruf.

Die Übergabe der Gesellenbriefe begann mit der Ehrung der Prüfungsbesten.

Maler- und Lackiererinnung Bielefeld:

  • Christin Mönnich, Matthias Sander Malermeister (Erstplatzierte),
  • Deniz Bazso, Kurz Um e.V. (Zweitplatzierter),
  • Florian Quarg, Dirk Sawert Malermeister (Drittplatzierter)


Maler- und Lackiererinnung Gütersloh:

  • Alexander Bader, ash Gütersloh e.V. (Erstplatzierter),
  • Laura Falk, Brentrup GmbH & Co. KG (Zweitplatzierte),
  • Dominik Malonek, ash Gütersloh e.V. (Drittplatzierter)


Direkt im Anschluss durften dann aber auch die restlichen Absolventen, Maler und Fahrzeuglackierer auf ihre verdiente Bühne und glücklich ihren Gesellenbrief und die Glückwünsche der Prüfungskommissionen entgegennehmen, bevor sie stolz den Moment mit einem gemeinsamen Gruppenfoto festhalten ließen.

Zum Abschluss gratulierten die beiden Obermeister nochmals den Absolventen und dankten allen Beteiligten, die die Junggesellinnen und Junggesellen auf dem Weg zur Gesellenprüfung begleitet haben, für Ihren Einsatz.

Und so wurde zu den Klängen von „Ein Hoch auf uns“ der offizielle Teil beendet, bevor im gemütlichen Teil bei einem kleinen Imbiss noch einmal auf den gemeinsamen Erfolg angestoßen wurde.

Auf den Bildern fehlen: Laura Falk Dominik Malonek Dominik Czarnetzki Max Polikarpov Lars Bultschnieder




© November 2017 werde Maler · Kontakt · Impressum · Intern