Was brauche ich alles für meine Bewerbung?

15.05.2017

Nachfolgend möchten wir dir gerne eine kurze Übersicht geben, was du eigentlich alles brauchst, um dich bei einem Betrieb zu bewerben:

Ein kurzes Anschreiben: Hiermit ist gemeint, dass du in ca. einer DIN-A4-Seite ein kurzes Schreiben an das Unternehmen verfasst, indem du darlegst, dass du gerne im Betrieb arbeiten möchtest, erklärst wie du auf den Betrieb gekommen bist, warum dich das Berufsfeld interessiert und wo vielleicht deine Stärken liegen, die für das Berufsfeld förderlich sind. Verfasst wird das Schreiben am Computer in einer gängigen und gut lesbaren Schrift. Wichtig hierbei ist, dass du auf Formalien und Rechtschreibung achtest, damit dein Anschreiben einen ordentlichen Rahmen aufweist. Denke an das Datum, den Betreff, die Anrede und die Unterschrift. Optimaler Weise gibst du das fertige Anschreiben einem Freund oder Familienangehörigen, der sich das nochmal durchliest und auf Rechtschreibfehler prüft.

Anlagen einer Bewerbung: Zu den Anlagen gehören deine Zeugnisse und dein Lebenslauf. In deinem Lebenslauf gibst du einen kurzen Überblick über dich, deine Schulausbildung, bisherige Praktika, deine Kenntnisse und Hobbys. Dafür eignet sich am besten die tabellarische Form. Achte dabei auf eine einheitliche und lückenlose zeitliche Reihenfolge. Optimaler Weise solltest du in deinem Lebenslauf auch ein aktuelles Foto von dir einfügen. Solltest du deine Bewerbung per E-Mail einreichen ist es wichtig, dass du alle oben genannten Dokumente in PDF-Form einreichst.

Und bist Du vielleicht noch auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb? Dann schau einfach mal in unserer Ausbildungsbörse vorbei! 

Foto: Andreas Buck




© Januar 2021 werde Maler · Intern